RokSlideshow

Kursbeschreibung

Kursbeschreibung 

 

NEUE TERMINE FÜR ALLE KURSE IM KALENDER!

 

AQUAGYMNASTIK (Flachwasser) / AQUAFIT (Tiefwasser)  (P)


Aquagymnastlk ist Körperarbeit gegen das Wasser. Ruckartige Bewegungen, Zerrungen sind ausgeschlossen, da das Wasser die
Bewegungsabläufe koordiniert und rund laufen lässt.
Rückenschmerzen werden aber bei Gymnastik mit Maß und Ziel gelindert, die Bandscheiben und die Gelenke geschont. Auch bei
Osteoporose ist Aquagymnastik eine gute Therapie. Die Übungen werden meist in Brust- bis Schultertiefem Wasser durchgeführt (Aquafit im Tiefwasser ohne Bodenkontakt, mit Aquajogger, 27 Grad Wassertemperatur, Aquagym im Flachwasser 1,20-1,30m, 30 Grad Wassertemperatur), so dass man Hilfsmittel wie Wasserhanteln, Nudeln, Bretter und Bälle in das Training mit einbeziehen kann. Bei der Wassergymnastik schmelzen die Fettdepots. Der hohe Kalorlenver­brauch durch Beinarbeit und andere Muskelbeanspruchungen macht den Fettzellen den Gar aus.

 

 

CROSSHAUS FUNCTIONAL ZIRKEL  (P)

 

Kein Training bietet mehr Motivation, Abwechslung und Spaß!

5-10 Stationen, das eigene Körpergewicht, eine Vielzahl von Kleingeräten wie Fitnessbags, Kettlebells, Togu Jumper und Bälle - schon kann es losgehen: Das "Crosshaus Zirkel Training". 60 Minuten Workout für den ganzen Körper.

Der Kurs eignet sich für alle, die die eigenen Leistungsfähigkeit verbessern möchten. Es werden alle wichtigen Bereiche wie Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit trainiert.

Probiere es aus - du wirst begeistert sein!


 

FIT & HEALTHY - Bodyworkout (Fit & Gesund) (P)

 

Das perfekte Training! Eine Kombination aus Ausdauertraining (Aerobic) und gesundheitsorientiertem Muskelaufbautraining (Pilates/funktionelle Gymnastik)

 

 

PILATES (P)


Pilates ist eine sanfte, aber überaus wirkungsvolle Trainingsmethode für den Körper und auch den Geist - ein systematisches Körper­tralning, erfunden und entwickelt von Joseph H. Pilates. Nicht die Quantität, sondern die Qualität der Pilates-Übungen zählt und die Atmung wird mit den Bewegungen koordiniert.
Besonderes Augenmerk gilt der Körpermitte. Das Training der Tiefenmuskulatur im Becken und in der Taille verbessert die Beweglich­keit. Durch die Aktivierung dieses Kraftzentrums (Powerhouse) werden Taille und Hüfte - sozusagen als Nebenwirkung - schlanker.
Pilates bringt Muskeln und Gelenke wieder in Schwung, ohne sie zu belasten.
Wer Pilates trainiert, ändert bald seine Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten und nimmt so das Training mit in den Alltag.
Menschen, die Pllates trainieren, wirken größer, aufrechter, gelassener und schlanker - einfach natürlicher.

 


RÜCKENFIT (P)

 

Neben der Schulung der rückengerechten Haltung und Bewegung (Gehen, Stehen, Sitzen, Liegen, Tragen, Heben) wird auch der Einsatz funktioneller Gymnastik zur Dehnung, Kräftigung und Stabilisation als Schwerpunkt behandelt. Auch dem ganzheltlichen Aspekt einer Rückenschule bzw. Wirbelsäulengymnastik wird mit interessanten Körperwahrnehmungsübungen, dem Einsatz kleiner Spiele und Entspannungsübungen Rechnung getragen.

 


YOGA (F)

 

KUNDALINI YOGA:
Kundalini Yoga ist eine jahrtausendealte, traditionelle Yoga-Form und versteht sich als Yoga des Bewusstseins. Die Yoga-Übungen sind meist dynamisch und meditativ. Der Atem hat einen zentralen Stellenwert und wird während aller Übungen bewusst geführt. Nach den körperlichen Übungen werden Meditationen zur Achtsamkeitsschulung und Fortsetzung der Körperübungen

auf anderer Ebene geübt. Kundalini Yoga steigert Wohlbefinden und Ausgeglichenheit, stärkt Nerven-, Drüsen- und lmmunsystem, wirkt reinigend und aktiviert die Selbstheilungskräfte des Körpers. Es kann helfen den eigenen Weg zu mehr Gesundheit, Ausgeglichenheit und Selbstent­faltung zu finden.

 

HATHA-YOGA:

Ist der körperorientierte Teil des Yoga. Ha (ha) heißt "Sonne", Tha (ṭha) heißt "Mond". "Yoga" heißt "Einheit/Harmonie". Hatha Yoga ist also die Harmonisierung der beiden Grundenergien in unserem System, der aktivierenden, wärmenden und der aufbauenden, kühlenden Energie.

Hatha Yoga, der Yoga der Körperarbeit.

Dabei werden die Kanäle deines Körpers geöffnet, so dass die Energie frei fließen kann.

Eine Hatha Yogastunde ist normalerweise geprägt von eher langsamen und entspannten Yoga Übungen – also eine gute Möglichkeit für Yoga Anfänger, sich mit Yoga, seinen Effekten und verschiedenen Asanas vertraut zu machen.

Hatha Yoga hat die Kraft, dich in ein ausgeglicheneres und gestärktes Wesen zu verwandeln. 

 

 

(P) Präventionskurs
Bezuschussung durch die gesetzlichen Krankenkassen in der Regel von mind. 75€, teilweise bis zur 100%igen Übernahme der Leistung


(F) Fitnesskurs — KEINE Bezuschussung durch die gesetzlichen Krankenkassen